Zum Hauptinhalt springen

Trennverfahren zur Vanadiumgewinnung

Im Rahmen der Projektlaufzeit konnte seitens der TU Bergakademie Freiberg ein mehrstufiges Verfahren zur Gewinnung von Vanadium aus einem bisher nicht verarbeiteten industriellen Sekundärrohstoff entwickelt werden. Das Extraktionsverfahren ist nach aktuellem Stand der Arbeiten zweistufig. Im ersten Trennschritt kann gezielt Titan aus der Lösung entfernt und zurückgewonnen werden. Im zweiten Schritt kann Vanadium von den enthaltenen […]

Weiterlesen

Nachwuchsforscherkongress

Zwischen dem 26. und 27. Februar 2019 fand an der Hochschule Pforzheim der 4. Nachwuchsforscherkongress der r4-INTRA Begleitforschung statt. Herr Matthies von der TU Freiberg und Herr Nühlen von Fraunhofer UMSICHT stellten in einem Vortrag die Arbeiten dar. Unter dem Motto “24 Stunden für Ressourceneffizienz” bot die Veranstaltung eine gute Plattform für den wissenschaftlichen Austausch, die Vernetzung […]

Weiterlesen

Störelemente durch Solventextraktion abt

Nach erfolgreicher Abtrennung des Großteils der Störelemente durch Arbeiten der TU Bergakademie Freiberg, soll nun eine abschließende Ausbringung und Anreicherung von Vanadium mittels Solventextraktion stattfinden. Eine umfassende Versuchsreihe soll im Verlauf des Herbstes zeigen, unter welchen Bedingungen sich Vanadium extrahieren lässt, ohne die verbliebenen Störelemente mitzuziehen. Hierzu werden zunächst synthetische Lösungen untersucht und diesen schrittweise gezielt Störelemente […]

Weiterlesen

Projekttreffen im Ruhrgebiet

Mitte Juli trafen sich die Vaflow-Verbundpartner auf Einladung von Fraunhofer UMSICHT zum dritten Projekttreffen in Oberhausen. Etwa zwei Drittel der Projektlaufzeit sind nun herum und die Partner berichteten über aktuelle Arbeiten und tauschten sich über Ergebnisse als auch Aufgaben für das nächste Projekthalbjahr aus. Im Fokus stehen Arbeiten am Elektrolyt sowie der Nachhaltigkeitsbewertung. Ein Rundgang durch das Batterielabor mit Besichtigung der dortigen Teststände […]

Weiterlesen

Eisenabtrennung erfolgreich

Das Hauptaugenmerk richtet sich derzeit auf die Abtrennung des Hauptstörelements in einem der aktuell untersuchten Reststoffe: Eisen. Durch ein im projektverlauf durch die TU Freiberg entwickeltes Verfahren kann in wenigen Prozessschritten und unter Einsatz eines speziellen Additivs eine Abtrennung des Eisens von über 99 Ma.-% erreicht werden. Neben Eisen werden noch weitere unerwünschte Begleitelemente nahezu […]

Weiterlesen

24 Stunden für Ressourceneffizienz

Zwischen dem 27. und 28. Februar 2018 fand an der Hochschule Pforzheim der 3. Nachwuchsforscherkongress der r4-INTRA Begleitforschung statt. Auch der VAFLOW-Verbund war durch Fraunhofer UMSICHT und die TU Freiberg anwesend. Herr Matthies von der TU Freiberg stellte in der Postersession einen Einblick in die hydrometallurgischen Arbeiten im Projekt dar. Unter dem Motto “24 Stunden für Ressourceneffizienz” bot die Veranstaltung eine gute Plattform für den wissenschaftlichen Austausch, die […]

Weiterlesen

2. Statuskonferenz der Fördermaßnahme

Auf Einladung des r4-INTRA-Teams und des BMBF fand zwischen dem 30. Januar bis zum 1. Februar 2018 die 2. Statuskonferenz der Fördermaßnahme r4 statt. Im Ludwig Erhard Haus in Berlin hatten die Verbundprojekte die Möglichkeit über aktuelle Projektentwicklungen zu berichten und sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen. Beiträge des VAFLOW-Verbunds sind hier zu finden.

Weiterlesen

Clusterworkshop

Auf Einladung des r4-INTRA-Teams und des BMBF fand am 17. Oktober ein Clusterworkshop für alle Sekundärrohstoff-Verbundprojekte der Fördermaßnahme in Clausthal-Zellerfeld statt. Aus dem VAFLOW-Verbund nahmen die TU Freiberg und Fraunhofer UMSICHT teil. Neben einer kurzen Vorstellung der Projektergebnisse wurden Ideen zur Überwindung möglicher Hemmnisse in den jeweiligen Projekten unter den Teilnehmern ausgetauscht. In guter und konstruktiver Workshop-Atmosphäre konnte weiterhin zukünftiger Forschungsbedarf […]

Weiterlesen

Vorbereitungen im Batterielabor

Neben den hydrometallurgischen Versuchen laufen auch die Vorbereitungen für die späteren Tests der Elektrolytperformance an. Im Batterielabor von Fraunhofer UMSICHT wurden mehrere Teststände mit verschiedenen Zellgrößen erstellt, in denen nun die Auswertungen der Testelektrolyte stattfinden können. Ergänzt werden die Testzellen durch einen Aufbau zur Bestimmung des Kapazitätsverlusts des Elektrolyten bei unterschiedlicher Zyklenzahl mittels potentiometrischer Titration. Erste Proben liegen bereits vor […]

Weiterlesen

Projekttreffen in Aue

Am 13. Juli trafen sich die Verbundpartner auf Einladung der Nickelhütte zum zweiten großen Projekttreffen im Erzgebirge. Nach einer Laufzeit von einem Jahr, berichteten die Partner im historischen Besprechungsraum der Nickelhütte über aktuelle Arbeiten und tauschten sich über Ergebnisse als auch Aufgaben für das zweite Projektjahr aus.   Das Treffen wurde letztlich mit einer Besichtigung des Werks abgeschlossen. Zwar lag der Fokus […]

Weiterlesen